[Filme] Wolfman




Even a man who is pure in heart and says his prayers by night, may become a wolf when the wolfbane blooms, and the autumn moon is bright.

England, 1891: Durch den Brief der jungen Gwen Conliffe (Emily Blunt) erfährt Lawrence Talbot (Benicio del Toro) vom Tode seines Bruders. Lawrence beschliesst, alles daran zu setzen, den mysteriösen Tod aufzuklären. Die Einheimischen machen den Bären der Zigeuner dafür verantwortlich, doch bei einem Besuch im Lager fällt ein weitaus beängstigerendes Geschöpf über die Menschen her.

Lawrence überlebt den Überfall, die Bisswunde, die er davongetragen hat, heilt erstaunlich schnell. Doch bald muss er feststellen, dass sich noch andere Dinge an ihm verändern...

[Filme] Sennentuntschi



Si isch dr Demon!

Ein idyllisches Dorf in den Bündner Bergen, 1975: Als eine geheimnisvolle Fremde (Roxane Mesquida) im Dorf auftaucht, nimmt der junge Polizist Reusch (Nicholas Ofczarek) sich ihrer an. Während alle anderen Leute der Frau ablehnend gegenüberstehen, möchte Reusch herausfinden, was es mit ihr auf sich hat.

Zur gleichen Zeit auf der Alp: drei einsame Sennen frönen dem Absinth. Im Verlaufe der Nacht kommt Erwin (Andrea Zogg) auf die Idee, ein Sennentuntschi zu basteln, der grausigen Legende zum Trotz...

[Sonstiges] Blogger Recognition Award


Hotaru vom Blog Hitodama hat mir überraschenderweise den "Blogger Recognition Award" verliehen - worüber ich mich natürlich sehr freue! Vielen Dank dafür!

Die Regeln lauten:

1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
2. Schreibe einen Beitrag um deinen Award zu präsentieren.
3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
Mit dem Bloggen habe ich 2004 angefangen, als noch niemand wusste, was ein Blog ist, geschweige denn jemand damit gross ans Geldverdienen dachte. Ich benutzte den Blog für das, wofür man damals Blogs benutzte: als Tagebuch. 2009 fing ich mit den Rezensionen an, da mir mein Beruf als Buchhändlerin fehlte. Also machte ich den zweiten Blog auf und schrieb über Bücher. So kam ich dann zu den Rezensionen. Das ist jetzt schon alles sehr, sehr lange her und die Welt der Blogger hat sich grundlegend verändert. Auch mein Leben ist ein anderes, aber rezensieren tu ich immer noch. Den Tagebuchblog habe ich aber aufgegeben - ich brauche es nicht mehr.

4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
Hört nicht auf solche Ratschläge, sondern zieht euer Ding durch. Eine Zeit lang wollte ich meine Blogs unbedingt der neuen Zeit anpassen, mit Klicki-Bunti und allem Blablabla. Dann las ich eine tolle Liste, die einem helfen sollen, ein "richtiger" Blogger zu werden. Tipp Nummer eins: Verwende einen Mac. o.0 <- Meine Reaktion. Seitdem lasse ich es sein und mache/schreibe/layoute einfach so wie es mir passt.
Falls ihr wirklich einen Tipp wollt (für Bücherblogger), der aber sehr persönlich ist: Rezensiert nicht nur Leseexemplare. Sowas wirkt unprofessionell und gierig. Als bloggt ihr nur, um etwas gratis zu bekommen. Aber das ist meine Meinung und muss nicht für andere gelten.

5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.Hier setze ich aus, da all die Blogger, die ich nominieren würde, eh schon wissen, dass ich sie schätze, und ich eh kein Freund von Kettenbriefen bin. Jeder, der hier vorbeikommt und den Award gerne hätte, darf ihn sich nehmen. Ich nominiere euch alle :)
Dies ändert aber nichts daran, dass ich mich sehr über Hotarus Award freue und mich sehr geehrt fühle <3

6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award.

[Filme] Die Frau in Schwarz


Don't go chasing shadows.

Nach dem Tod seiner Frau zieht Arthur Kipps (Daniel Radcliffe) seinen Sohn alleine auf. Doch der Verlust lastet schwer auf Kipps' Schultern und seine Kanzlei gibt ihm noch genau eine Chance, ansonsten verliert der junge Vater seinen Job.

Also macht sich Kipps auf nach Crythin Gifford um den Nachlass der verstorbenen Alice Drablow zu regeln. Jedoch wird Kipps im Dorf alles andere als freundlich empfangen. Pflichtbewusst setzt er sich durch und veranlasst, ins Anwesen namens Eel Marsh House gefahren zu werden. 

Dort sieht Kipps zum ersten Mal die Frau in Schwarz...

[Filme] Blutgletscher


Ausbrennen - Aufschneiden und Ausbrennen.

Inmitten der Alpen befindet sich die Forschungsstation Glazius, dort lebt Janek (Gerhard Liebmann) zusammen mit seinem Hund Tinni (Santos). Aktuell befinden sich drei Wissenschaftler in der Station, aber da diese immer wieder wechseln, kümmert sich Janek nicht gross um sie.

Kurz vor Besuch der Ministerin (Brigitte Kren) machen sich Janek und der Mineraloge Falk (Peter Knaack) los, um ein Problem der Messstation am Gletscher zu beheben. Als sie eintreffen, finden sie das gesamte  Gletschereis mit roter Masse überzogen.

Dass darin eine neue Gefahr entsteht, ahnen sie anfangs noch nicht...

[Filme] It Follows



It could look like someone you know or it could be a stranger in a crowd. Whatever helps it get close to you.


Schon seit einiger Zeit sind Jaime "Jay" Height (Maika Monroe) und Hugh (Jake Weary) ein Paar und Jay wartet nur noch darauf, dass "es" endlich passiert. Als sie dann endlich miteinander schlafen, endet das Ganze ganz anders als Jay es sich vorgestellt hatte: Hugh eröffnet ihr, dass er ihr ein "Ding" angehängt hat, das man nur durch Sex wieder los wird.

Als sich das Wesen Jay immer öfter nähert, stellt sich dem Mädchen und seinen Freunden die Frage, was sie nun tun sollen...

[Filme] Die Friseuse


Ich will unter die Kapitalisten gehn!

Nach ihrer Scheidung kehrt Kathi (Gabriela Maria Schmeide) in ihre alte Heimat Berlin zurück. Ihre Jobsuche gestaltet sich jedoch schwierig, bis sich die Friseuse dazu entscheidet, ihren eigenen Salon zu eröffnen.

Damit beginnt eine kleine Odyssee, denn so einfach ist das natürlich nicht...

[Filme] Hurtlocker



There's enough bang in there to send us all to Jesus. I'm gonna die, I wanna die comfortable. 

Baghdad, Irak 2004: Nachdem Sergeant JT Sanborn (Anthony Mackie) und Specialist Owen Eldridge (Brian Geraghty) miterleben mussten, wie ihr Sergeant sein Leben bei einem Einsatz verlor, müssen sie sich mit dem neuen Einsatzleiter Sergeant First Class William James (Jeremy Renner) zurechtkommen. James ist ganz anders als ihr bisheriger Chef: draufgängerisch, egozentrisch und unberechenbar. Kann das Team unter diesen Umständen überhaupt funktionieren?


[Challenge] #Horrorctober 2017

 


Schon letztes Jahr begegnete mir diese Aktion von CineCouch immer wieder und dieses Jahr habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, mitzumachen. Der Hexenmeister ist auch eingeweiht und hat sogar Ideen zur Liste beigetragen.

Worum geht es?

Man wählt 13 Horrormedien aus, listet diese in einem Blogbeitrag, postet sie HIER und dann guckt/liest/zockt man sich im Oktober durch. Der Oktober ist der beste Monat für Horrorfilme, -bücher etc. etc.

Des Jaris Liste

Filme
The Hills have Eyes
Death Bell
Sennentuntschi
Blutgletscher
Rise of the Zombies (oder ein anderer Titel aus der Zombie-Box)
American Horror Story
Die Frau in Schwarz
Resident Evil: Degeneration

Serien
Castlevania
 
BücherEdgar Allan Poe - Die besten Geschichten
H. P. Lovecraft - Stadt ohne Namen
Joe Schreiber - Der Todeskreuzer
Stephen King - Revival

Der Oktober wird ein guter Monat!

[Serien] The Walking Dead Staffel 5-6


We got here together, and we’re still here.

Enthält Spoiler - duh!

Nach den ersten vier Staffeln zog sich der Hexenmeister aus der Serie um die wandelnden Toten zurück, auch ich hatte erstmal genug davon. Doch irgendwie zog es mich dann doch wieder zu dieser Serie und ich durfte dasselbe Erlebnis noch einmal durchlaufen, das ich bei "Breaking Bad" bereits hatte:

Was auf Deutsch absolut schrecklich ist, funktioniert auf Englisch.

Sind mir die meisten Figuren in der deutschen Synchro einfach nur auf die Nerven gegangen, so entdeckte ich im Originalton plötzlich viel mehr Charakter, viel mehr Emotion und viel mehr Tiefe. Während die ersten vier Staffeln eher eine Qual waren, so konnte ich nun endlich die Faszination der Fans nachvollziehen, die mir bisher völlig abgegangen war.

Einmal vergass ich kurz, die Tonspur zu wechseln und schaute mir eine Folge der sechsten Staffel ganz kurz auf Deutsch an. Klang Enid (Katelyn Nacon) in der deutschen Version einfach nur wie ein nerviger Teenager, so lag im Original in ihrer Stimme so viel Angst, Wut und Trauer.

Immer wieder unglaublich, wie viel eine Stimme ausmachen kann.

Nun, da ich mich nicht ständig über die Figuren aufregen muss, habe ich auch mehr Kapazitäten frei, mich mit ihnen zu beschäftigen, sie kennenzulernen und ihre Handlungen zu begreifen. Blöd natürlich, dass man die Charaktere dann auch oft zu mögen beginnt und es plötzlich nur noch halb so lustig ist, wenn jemand stirbt.


Auch gefällt mir die Darstellung des Lebens in Alexandria. Mit dieser Zuflucht traten ganz neue Figuren auf. Hatten wir es bisher wirklich nur mit den knallharten Überlebensmenschen zu tun (ja, Daryl ist cool, aber manchmal macht der Typ mir sogar durch den Bildschirm Angst), so lernen wir nun die normalen Menschen kennen. Menschen, die nicht einem Eichhörnchen das Auge ausschiessen können, Menschen, die keine unglaublichen Kampfskills draufhaben. Einfach nur Menschen, die Glück gehabt hatten.

Eugene (Josh McDermitt) ist der erste Charakter, der in diese Richtung zielt. Aber er ist der schlaue Fuchs, der die Situation blitzschnell analysiert und für sich das beste daraus macht. Ihm war bewusst, dass er nicht die Muckis hat, um sich in dieser Welt durchzuprügeln. Was tut er also? Sorgt für eine ganz eigene Schutztruppe - gerissen, sehr gerissen! Ich hab übrigens einen Mini-Abraham im Regal stehen, neben einem Mini-Panzer und einer Mini-Kanone und immer, wenn ich eine Zeitlang kein TWD geguckt habe, hat mich Abe daran erinnert, dass ich doch mal wieder einschalten sollte.

Da sich die Helden der Serie nun endlich auch auf andere Dinge als den blossen Überlebenskampf konzentrieren können, wird auch das Thema der Beziehungen plötzlich wieder aktuell. Hier wird mal so richtig vorwärts gemacht. Vor allem Rick und Michonne gönne ich es sehr. Von allen anwesenden Frauen denke ich, ist Michonne am ehesten diejenige, die Rick auf Augenhöhe begegnen kann. Mal sehen, was aus den Beiden noch wird.

Auf Netflix ist Staffel sieben noch nicht im Programm, also heisst es jetzt abwarten. Da Staffel sechs ja extrem mies endet, bin ich natürlich sehr ungeduldig. Leider habe ich mich für diesen Artikel hier selbst auf Wikipedia gespoilert und weiss nun leider, wer drauf geht. Nicht cool...